wtube.org

wtube.org

Sign In

Uncensored Apple AppStore

whattheyhide.org

WIRMACHENAUF

Demos

Files & Leaks

Donate


-30  

-15  

-5  

-1  

+1  

+5  

+15  

+30  




SilberjungePLUS



Grüne Bundeskanzlerin Baerbock wie Merkel von Elite gewollt? Schreckgespenst für unsere Zukunft!

  - 13:35

Originally uploaded to https://www.youtube.com/watch?v=LK83zhaiQ6I by Silberjunge Wichtige Quellen, Links und Hintergrundartikel zum Video unten!!! Telegram: Silberjunge Thorsten Schulte neu https://t.me/silberjungethorstenschulte Alles zum Buch Fremdbestimmt: https://www.fremdbestimmt.com/ Infos zur Direkten hier: https://diedirekte.de/ Wichtige Quellen, Links und Hintergrundartikel zum Video: Anja Ettel, Holger Zschäpitz, Beim Thema Baerbock wirft die EZB-Chefin jede gebotene Zurückhaltung über Bord, 22.4.2021: https://www.welt.de/finanzen/article230592607/Annalena-Baerbock-EZB-Chefin-Lagarde-outet-sich-als-Fan.html Baerbock, Bundesgesundheitsminister Spahn und Frankreichs Präsident Macron wurden von der Elite allesamt aufgebaut! Sie alle gehören zur Gemeinschaft der Young Global Leaders des Weltwirtschaftsforums: https://www.younggloballeaders.org/community?class_year=&q=&region=a0Tb00000000DCLEA2&sector=Public+Figure&status=active R. N. Coudenhove Kalergi, Praktischer Idealismus, Paneuropa-Verlag, Wien-Leipzig, 1925, Seite 39: „Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. … Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ Das Buch Praktischer Idealismus steht hier kostenlos zur Verfügung: https://b-ok.cc/book/3654378/8d4457 Der Karlspreis wird seit 1950 vergeben und der 1. Träger des Karlspreises war Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergie, ein Mann der Elite für die Elite. 2018 erhielt Frankreichs Präsident Macron den Karlspreis. Wenn ihr macht, was die Elite will, bekommt ihr den Preis. Hier sind alle Preisträger einzusehen: https://www.karlspreis.de/de/ Zbigniew Brzezinski, BETWEEN TWO AGES: America’s Role in the Technetronic Era, The Viking Press, 1970, Seite 97: https://archive.org/details/betweentwoagesam00brze_0/page/n3/mode/2up Wahlprogramm der Grünen: https://cms.gruene.de/uploads/documents/2021_Wahlprogrammentwurf.pdf Die Tageszeitung die Welt schrieb im Februar 2019: »Doch Soros hat auch eine Hoffnung: Die Grünen.«773 Buch Fremdbestimmt, Fußnote 773: Die Welt, George Soros: "Die Menschen in Europa müssen aufwachen, bevor es zu spät ist" https://www.welt.de/politik/ausland/article188634787/George-Soros-eindringliche-Warnung-an-die-EU-Aufwachen.html Alexander Soros mit seinem Vater George Soros sowie mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz: https://twitter.com/alexandersoros/status/1229381920708079616 DCLeaks, eine amerikanische Website ähnlich wie WikiLeaks, hat gehackte E-Mails der „Open Society Foundation“ von George Soros veröffentlicht. Demnach sprach sich ein Memorandum der Soros-Stiftung vom 10. Mai 2016 dafür aus, die europäische Flüchtlingskrise als »neue Normalität« zu sehen; denn die Krise eröffne den Soros-Stiftungen »neue Chancen«, die Einwanderungspolitik zu beeinflussen.782 Buch Fremdbestimmt, Fußnote 782: Tyler Durden, Soros Is "Investing" $500 Million In Europe's Refugees And Migrants: He Explains Why, 20. September 2016 https://www.zerohedge.com/news/2016-09-20/soros-investing-500-million-europes-refugees-and-migrants-he-explains-why Aus dem Web-Archiv, da der obere Link nicht mehr funktioniert: https://web.archive.org/web/20161002202338/http://www.zerohedge.com/news/2016-09-20/soros-investing-500-million-europes-refugees-and-migrants-he-explains-why Dorothea Siems, Die Welt, Baerbocks Migrationspolitik gefährdet unseren Sozialstaat, 27.4.2021 Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock propagiert eine „einladende Zuwanderungspolitik“. Man wolle ein „modernes Einwanderungsrecht, das neue Zugangswege nach Deutschland schafft“ – und zwar ganz explizit „auch im gering- und unqualifizierten Bereich“, heißt es in dem Programm. Die Welt dazu völlig richtig: „So dringend Deutschland mit seiner rasch alternden Bevölkerung Einwanderer braucht, die am Arbeitsmarkt integrierbar sind, so problematisch wäre eine verstärkte Zuwanderung ins Sozialsystem.“ https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus230601887/Annalena-Baerbock-Wie-ihre-Migrationspolitik-den-Sozialstaat-gefaehrdet.html?cid=onsite.onsitesearch


0

0

0

0

0

Share on TwitterShare on Twitter


51 Views

Uploaded a month ago  

 

File Size: 109 MB





No Comments Yet