wtube.org

wtube.org

Sign In

Uncensored Apple AppStore

whattheyhide.org

WIRMACHENAUF

Demos

Files & Leaks

Donate


-30  

-15  

-5  

-1  

+1  

+5  

+15  

+30  




SilberjungePLUS



Ein Film rüttelt wach! Juden & Deutsche, denkt gemeinsam nach! Adenauer & Brandt war noch erlaubt …

  - 20:04

Originally uploaded to https://www.youtube.com/watch?v=AZgexpLebpU by Silberjunge Alles zum Buch unter: https://www.fremdbestimmt.com/ NEUER Telegram-Kanal Silberjunge Thorsten Schulte NEU https://t.me/silberjungethorstenschulte Hier Zeitangaben, wichtige Links und Quellen zum Video! Min. 1:29 Film "Defamation - Spurensuche einer Verleumdung" (Der gesamte Film ist im Telegram-Kanal Silberjunge Thorsten Schulte NEU am 25. Dezember 2020 zu sehen und downzuloaden) Min. 2:01 Filmausschnitt Nr. 1: Motive eines jungen Mannes Min. 2:38 Filmausschnitt Nr. 2: eine Lehrerin mit sonderbaren Aussagen Min. 3:45 Filmausschnitt Nr. 3: wie Falschbehauptungen zu Missverständnissen führen Min. 4:34 Filmausschnitt Nr. 4: ein junger Jude mit Aussagen, die mich nachdenklich stimmen Min. 5:23 Filmausschnitt Nr. 5: drei junge Mädchen mit weiteren Aussagen Min. 6.29 Filmausschnitt Nr. 6: eine wichtige Frage des Filmemachers und eine Antwort Min. 7:24 Filmausschnitt Nr. 7: Worte eines jungen Mädchen Min. 8:19 Artikel aus der israelischen Zeitung Haaretz Min. 8:49 Das Verbrechen gegen das deutsche Volk 1918/19 Min. 9:23 Ankündigung des Videos vom 1. Januar 2021 Min. 9:53 Prof. Dr. Norman Finkelstein im Film Defamation Min. 12:49 Das Buch "Die Holocaust-Industrie von Prof. Finkelstein (Link zur englischen Ausgabe unten) Min. 13:41 Ein weiteres wichtiges Buch von Prof. Finkelstein (Link ebenfalls unten) Min. 15:05 Der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer mit einer wichtigen Rede Min. 16:02 Inge Deutschkron versucht am 30.1.2013, Adenauer als Lügner darzustellen Min. 16:42 Vorwürfe gegen Willy Brandt, deutscher Bundeskanzler von 1969 bis 1974 Das von Prof. Norman Finkelstein im Video ab Minute 12:51 zitierte Buch „Die Holocaust-Industrie“ ist in englischer Sprache hier kostenlos herunterzuladen: https://archive.org/details/Finkelstein_Norman_G_-_Holocaust_Industry_The/mode/2up Prof. Norman G. Finkelstein, Die Holocaust-Industrie: Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird, Piper Verlag GmbH, München 2001 Sein weiteres ab Minute 13:40 im Video angesprochenes Buch „Eine Nation auf dem Prüfstand: Die Goldhagen-These und die historische Wahrheit“ ist in englischer Sprache hier kostenlos herunterzuladen: https://archive.org/details/nationontrialgol0000fink Norman G. Finkelstein & Ruth Bettina Birn, Eine Nation auf dem Prüfstand: Die Goldhagen-These und die historische Wahrheit Mit einer Einleitung von Hans Mommsen, Claassen Verlag, Hildesheim 1998, Seite 9 Ab Minute 8:16 wird auf den folgenden Artikel Bezug genommen: Yoav Rinon, Haaretz, Neither Israel's nor Germany's Slide Into Fascism Was Accidental, 6. Juni 2019 https://www.haaretz.com/israel-news/.premium.MAGAZINE-neither-israel-s-nor-germany-s-slide-into-fascism-was-accidental-1.7338787 Der Haaretz-Artikel und die Studie werden hier in deutscher Sprache behandelt: "Weder Israels, noch Deutschlands Abrutschen in den Faschismus war zufällig" Faschismus, Deutschland und Israel (Teil 1) http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26546 Teil 2: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26570 Teil 3: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26587 Teil 4: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26609 Teil 5: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26627 Die Rede des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer: Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages vom 27. September 1951 (1/165, Seite 6698): https://dip21.bundestag.de/dip21/btp/01/01165.pdf Rede von Inge Deutschkron vom 30. Januar 2013 zum Deutschen Bundestag: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/rede_deutschkron-252298 Michael Wolffsohn, NZZ, Willy Brandts Kniefall und die Nahostpolitik, 5. Dezember 2020 »Der Historiker David Bankier hat die Haltung der aus Deutschland geflüchteten Sozialdemokraten erforscht. Sein Fazit: Die systematische Judenverfolgung habe bei ihnen, wenn überhaupt, kaum Beachtung gefunden. Gleiches gelte für Willy Brandt. Werfen wir einen Blick auf sein Judenbild: «Der Kampf gegen die jüdischen Kapitalisten ist das Einzige, was vom antikapitalistischen Programm des Nazismus übrig geblieben ist», schrieb Brandt vor dem Krieg, am 1. Januar 1939, im norwegischen «Telegraf og Telefon». Im Klartext: Zumindest die meisten Juden wären Kapitalisten, und gegen sie vorzugehen, wäre richtig. Die Selbstaufgabe des Jüdischen der Diasporajuden, also vollständige Assimilation der Juden, das verlangte Brandt. Wer das nicht wolle, solle nach Zion: «Palästina ist genau der Ausweg.» Kurz vor Kriegsende, am 9. Februar 1945, bezeichnete Brandt auf einer Mitgliederversammlung der SPD-Ortsgruppe Stockholm Juden und das deutsche Volk gleichermassen als Opfer der NS-Politik. Abenteuerlich.« https://www.nzz.ch/feuilleton/es-bleibt-die-frage-nach-brandts-handlungsspielraum-ld.1589931


0

0

0

0

1

Share on TwitterShare on Twitter


140 Views

Uploaded half a year ago  

 

File Size: 192 MB

Category: News





3 Comments

SandraCox

- 2 months ago  

Coronaausschuss Sitzung 48 Von Löwinnen und Löwen

SandraCox

- 2 months ago  

IMG 7509

SandraCox

- 2 months ago  

Unbenannt 42