wtube.org

wtube.org

Sign In

Uncensored Apple AppStore

whattheyhide.org

WIRMACHENAUF

Demos

Files & Leaks

Donate


-30  

-15  

-5  

-1  

+1  

+5  

+15  

+30  




SilberjungePLUS



Was die gepriesenen Holocaustbücher verschweigen! Schmidt, Möllemann, Rabin Zielscheibe für Hass!

  - 21:23

Originally uploaded to https://www.youtube.com/watch?v=4A_q0Rdsrss by Silberjunge Alles zum Buch unter: https://www.fremdbestimmt.com/ NEUER Telegram-Kanal Silberjunge Thorsten Schulte NEU https://t.me/silberjungethorstenschulte Hier Zeitangaben, wichtige Links und Quellen zum Video! Das Video zeigt, was in den bekannten und gelobten Holocaustbüchern völlig ausgeblendet wird. Warum? Gezeigt werden alte Zeitungsartikel, zitiert wird aus Tagebüchern und vieles mehr. Ab Min. 2:04 ein Artikel vom 24. März 1933 auf Seite 1 des Daily Express Ab Min. 3:26 das erste Zitat aus dem Tagebuch des Reichskanzlers Brüning (1930-1932) Ab Min. 4:52 drei Presseartikel der New York Times vom März 1933 Ab Min. 7:58 ein Brief an den US-Botschafter in Deutschland, der es in sich hat Ab Min. 10:18 die Rede von Samuel Untermeyer, die auch gern verschwiegen wird Ab Min. 12:17 ein weiters Zitat aus Brünings Tagebuch Ab Min. 15:35 gehe ich auf Helmut Schmidt ein und zeige zunächst, was er in einem Interview preisgab! Dann zeige ich ein Spiegel-Titelblatt, welches aktueller nicht sein könnte, und ich erwähne einen Artikel daraus. Ab Min. 17:24 zeige ich etwas über Jürgen Möllemann, der am 5. Juni 2003 nach einer schlimmen Hetze gegen ihn den Tod fand. Ab Min. 18:10 sehen wir Konrad Adenauer, den ersten Bundeskanzler. Ab Min. 18:35 erwähne ich den ermordeten israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin und zitiere aus einer Rede. Ab Min. 19:19 empfehle ich ein Buch, welches ich in der Weihnachtszeit las. Links und Quellen zum Video: Der Spiegel, Deutsche und Juden: Kniefall wiederholen?, Ausgabe 20/1981 vom 11. Mai 1981 »Die maßlosen Angriffe des Ministerpräsidenten aus Jerusalem gegen den Bonner Regierungschef, seine gehässigen Beschimpfungen eines ehemaligen Oberleutnants der großdeutschen Wehrmacht namens Helmut Schmidt haben in Bonn für einen Augenblick wenigstens wieder jene Gemeinsamkeit der Demokraten erzeugt, deren Verlust Regierung wie Opposition sonst so heftig beklagen -- eine Solidaritätsbekundung nicht nur für die Person Schmidt, sondern auch Nachweis für den Wunsch der Politiker, daß mit der Aufrechnung von Schuld und Sühne einmal Schluß sein müsse. 36 Jahre nach Kriegsende wollen sich die Deutschen nicht als einig Volk von Nazis fühlen.« https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/14329657 Helmut Schmidt in einem Interview mit Frau Maischberger (die Stelle im obigen Video ist hier ab Minute 46:48 zu finden: https://youtu.be/DN27KEVGHpk Die Rede des damaligen israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin am Abend des 4. November 1995 kurz vor seiner Ermordung: »Ich möchte gerne jedem Einzelnen von euch danken, der heute hierher gekommen ist, um für Frieden zu demonstrieren und gegen Gewalt. Diese Regierung, der ich gemeinsam mit meinem Freund Shimon Peres das Privileg habe vorzustehen, hat sich entschieden, dem Frieden eine Chance zu geben – einem Frieden, der die meisten Probleme Israels lösen wird. […] Der Weg des Friedens ist dem Weg des Krieges vorzuziehen. Ich sage euch dies als jemand, der 27 Jahre lang ein Mann des Militärs war.« http://jafi.jewish-life.de/zionismus/people/Jitzchak_Rabin.html Buchempfehlung: Der Sohn des Generals: Reise eines Israelis in Palästina, 19. Oktober 2016 Beschreibung: »Miko Peled ist ein Friedensaktivist, der es wagt, Wahrheiten öffentlich auszusprechen. Er wurde 1961 in Jerusalem geboren und entstammt einer bekannten Familie jüdisch zionistischer Aktivisten. Sein Grossvater, Dr. Avraham Katsnelson, war ein Führer der zionistischen Bewegung und einer der Unterzeichner der israelischen Unabhängigkeitserklärung von 1948. Miko Peled ist der Sohn des israelischen Generals Matti Peled, der 1967 durch seine Rücktrittsdrohung den folgenschweren Krieg Israels gegen seine Nachbarstaaten Ägypten, Jordanien und Syrien erzwang. Es war dieser Krieg, der zur Besetzung grosser arabischer Territorien und damit zu der verfahrenen Situation von heute führte. Peleds Vater Matti trat in den letzten Jahrzehnten seines Lebens energisch für eine Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern und einen gerechten Frieden auf der Basis der Gleichberechtigung ein. Sein Sohn Miko war mehr an seiner beruflichen Laufbahn als Kampfsportlehrer interessiert. Er lebte in Kalifornien, als ihn 1997 ein schockartiges Ereignis aus seiner relativen politischen Lethargie riss: Seine dreizehnjährige Nichte war durch einen palästinensischen Terroranschlag getötet worden. Statt aus diesem traumatischen Ereignis die Konsequenz zu ziehen, die Araber und Palästinenser zu hassen, schlug Miko Peled den entgegengesetzten Weg ein und widmete sich konsequent der Frage: Wie konnte es zu diesem furchtbaren Ereignis kommen? « https://amzn.to/3n79LLc


0

0

0

0

0

Share on TwitterShare on Twitter


145 Views

Uploaded half a year ago  

 

File Size: 58 MB

Category: Politics





3 Comments

LisaMclaren

- 2 months ago  

SpongeBob.Schwammkopf.-.S03E12.-.Spongebobs.Hausparty.by.dreitausend1

RobertLopez

- 2 months ago  

WAS SIND DIE IMPFUNGEN WIRKLICH? CRISPR-ERBGUT-VERÄNDERUNG‼️✂️🧬 🚨🚨🚨RETTE LEBEN UND TEIL DAS VIDEO ÜBERALL! MEHR ÜBER CRISPR! & HIER 👈🏽 🔥VIDEOLINK ZUM VERSCHICKEN! 👈🏽 Folg dem Wolf 🐺 Hauptaccount: @ATTILAHILDMANN Alle neuen News: @ATTILAH

LouisGomez

- 2 months ago  

ALLEINE ÜBER 120.000 IMPFSCHÄDEN BEI PFIZER/BIONTECH! ...wohlgemerkt die offiziellen Zahlen sind das. Die Dunkelziffer liegt sicher das 20fache höher 😔 Quelle: HIER 👈 Hier den offiziellen Frieden rockt Kanal abonnieren 👇 t.me/frieden_rockt_