wtube.org

wtube.org

Sign In

Uncensored Apple AppStore

whattheyhide.org

WIRMACHENAUF

Demos

Files & Leaks

Donate




ATTILA_HILDMANNPLUS



đŸ€ŹđŸŒȘđŸ’„âšĄïžâšĄïž DUMMENPANDEMIE

  - 24:40


4

3

1

0

12

Share on TwitterShare on Twitter


5,704 Views

Uploaded 4 months ago  

 

File Size: 24 MB





147 Comments

hackfleischpups

- a month ago  

HI - ich bin ein hetzender Spambot!

GrafSpee

- 2 months ago  

Wolf außer Rand und Band...knallt sie ab die Bestie !

MistyKerns

- 3 months ago  

The Ultimate Red Pill - BANNED FROM YOUTUBE

MinnieMcpeak

- 3 months ago  

16. 7. 2021 - KABALA

BATMAN

- 4 months ago  

Hi Attila hab ein Video zu deinen ehren gemacht hoff es gefÀllt dir. Dein MÀchtiger Freund Batman https://wtube.org/user/Ich_Batman/cTKFsAj

DOMI88

- 4 months ago  

DOMINIK KUTT BINGENHEIMERSTR 22 61203 REICHELSHEIM _JUDEN HASSE ICH _

JJSunshine

- 4 months ago  

Gutes Video! Nieder mit den Juden!

Xardas2510

- 4 months ago  

Immer Diese Spambots die gegen Attila hetzen. Ist ja ekelig. Attila, mach weiter. Du bist ein Held und das weiß jeder mit Herz und Verstand. Danke fĂŒr deine AufklĂ€rung. Die Wahrheit muss siegen und das Licht das dunkeln verdrĂ€ngen. Geht nur mit Widerstand. Ich hoffe, der kommt jetzt und lĂ€sst nicht mehr lĂ€nger auf sich warten. Ich bin morgen in Kassel und hoffe es wird wirklich legendĂ€r. NatĂŒrlich wird eine Demo nicht viel helfen, aber besser als Eier schaukeln und nichts tun.

C18_Dominik_Kutt

- 4 months ago  

KAMERADEN ! ICH GRÜNDE GERADE EINEN VEREIN ! MELDET EUCH BEI MIR ! ATTILA UNSER BESTER MANN! WIR VEEHREN DICH , MACH WEITER SO! BRD HEISST DAS SYSTEM UND MORGEN WIRD ES UNTERGEHN! DOMINIK KUTT, BINGENHEIMERSTR 22, 61203 REICHELSHEIM !!!!! MELDET EUCH !!!! SCHAUT IN MEIN PROFIL !

VERITAS VICTORIA

- 4 months ago  

Lieber Attila, ich teile JEDES Deiner Worte! Ich bekomme GĂ€nsehaut beim Zuhören dieser grandiosen Rede. Tut mir so leid, dass Du Dich zurecht aufregen musst ĂŒber die Dummheit der Menschheit. Da können wir nur zu Gott schreien um Hilfe! Gott segne und beschĂŒtze Dich!

Hans_Westmar

- 4 months ago  

Ich hoffe nur das eine Befreiung aus dieser NWO kommen wird und das unser deutsches Volk im Verbund mit anderen Völkern der Welt sagen kann und wird ĂŒber dich"Und er hat doch gesiegt denn er hatte Recht. Heil und Sieg".

Truhs

- 4 months ago  

Ich halte nichts von rassendiskriminierendem Gedankengut. Habe ich nie. Doch nach alledem was ich in den letzten 13 Monaten lesen, sehen und hören musste, habe ich die BefĂŒrchtung dass das alles wahr ist. Man hat uns ĂŒber Jahrzehnte belogen und die etablierte LĂŒge als Wahrheit verkauft. Im Namen der Schuld die wir nie vergessen dĂŒrfen. Damit muss endlich Schluss sein. Du bist ein guter Mensch. Ich danke dir fĂŒr alles.

ICH_LIEBE_ATTILA

- 4 months ago  

ICH GRÜNDE GERADE EINEN VEREIN MIT WEITEREN KAMERADEN IN DER WETTERAU! KAMERADEN MELDET EUCH BEI MIR: DOMINIK KUTT, BINGENHEIMERSTR 22, 61203 REICHELSHEIM!!! ZUSAMMEN KÄMPFEN

ICH_LIEBE_ATTILA

- 4 months ago  

KAMERADEN MELDET EUCH BEI MIR: DOMINIK KUTT, BINGENHEIMERSTR 22, 61203 REICHELSHEIM

ICH_LIEBE_ATTILA

- 4 months ago  

ATTILA DU BIST UNSER KAMERAD WIR KÄMPFEN BIS ZUM LETZTEN TROPFEN ! DOMINIK KUTT, BINGENHEIMERSTR 22, 61203 REICHELSHEIM!!!

bibi

- 4 months ago  

Attila kommÂŽ und bringe deine BrĂŒder mit. teschekĂŒr ederim. hvala ljepo tvoja bibi

Bauminaldo86

- 4 months ago  

Diese Mann hat Recht. Stehe seit dem ersten Tag hinter ihm. WĂŒrde sofort mit ihm in den Krieg ziehen gegen diese miesen widerlichen Verbrecher.Deutschland steh auf endlich

Adler18

- 4 months ago  

Attila es steht ĂŒberall in den Medien deine mutter wurde offenbar geimpft mach lieber scrennshoots nicht dass sie das am morgen löschen. Wen sie es jetzt online stellen wo es niemand mitliest können sie wueder behaupten sie wĂ€ren "freie" medien

Errt

- 4 months ago  

Hab es gerade gehört deine mutter hat die spritze bekommen????? Miese antifa spammen hier deswegen soll das wohl verschleiert werden steht auch in den fascho Medien

Adler18

- 4 months ago  

Wurde deine mutter geimpft???? đŸ€Ź dies leute schrecken vor nichts zurĂŒck

1871

- 4 months ago  

Attila kammerad ist die scheiße im netz und in den Medien richtig ? Deie mutter wurde geimpft? Wenn ja wir sind fĂŒr dich da

Adler18

- 4 months ago  

Verdammte antifa versucht mit ihren spammails zu unterdrĂŒcken dass die mutter von attila offenbar geimpft wurde

Daishiofan

- 4 months ago  

Attila deine mutter ist geimpft ?đŸ€ź behaupten die antifa leute

Aether

- 4 months ago  

Du sprichst es genau so aus, wie es ist. Die Dummheit der, die sich immernoch der RealitĂ€t verweigern, hat mit "SolidaritĂ€t" etwa soviel zu tun wie Antifa mit Antifaschismus. Danke fĂŒr deinen Einsatz! --FĂŒr Hildmann!!!

TYR

- 4 months ago  

Antwort auf die Frage von Herrn Hildmann: Die noch ĂŒbrig gebliebenen Deutschen, wollen keinen Krieg mit den Osmanen. Das VerhĂ€ltnis ist bis vor Kurzem eher mit den Schotten und den Iren zu vergleichen, welche auch den germanischen Sprachfamilien angehören. Sie mochten sich (bisher) zum Teil nicht besonders, doch wenn es drauf ankommt, wird ein kleiner germanische Funke in ihren Herzen die Kraft von tausend haben. Warum? Weil er echt ist. Aus Herz und Blut. Wer den Groll aus der radikalen Ecke nicht ablegen kann, ist krank, hat keinen Überlebenswillen und seine einst starke, germanische Seele an den DĂ€mon des blinden Hasses verkauft. Die einst SchwĂ€cheren ziehen nach und haben sie fast ĂŒberholt. Jeden Tag weckt ein Funken einen "Anderen". Überraschender Weise sind es nicht Menschen aus der aktiven, rechten Szene, sondern aus der untersten und mittleren linken Schicht einschließlich "gelernter" Ex-Kommunisten aus der ehemaligen DDR. Da die Umerziehung der Deutschen zum Großteil, jedoch aus dieser Schicht besteht, ist, ein Argwohn gegen Osmanen nicht zu befĂŒrchten. Die Dunkelziffer der schockierten ÜberlĂ€ufer liegt bei mindestens 25% – tĂ€glich steigend. Sie treten nicht nach Außen, sind aber vorbereitet. Aus der rechten "Normal-BĂŒrger"-Ecke wachen die SchlĂ€fer auf, die nie auffallend waren und von denen Niemand weiß und sie nicht beachtet. Die AufklĂ€rung erfolgt nicht ĂŒber Gruppen oder KanĂ€le, sondern im persönlichen Umfeld ohne Handy oder PCs.‹ Die Ur-Deutschen sind kein kriegerisches, lautes Volk, sondern ein stilles, sanftmĂŒtiges, wenn nicht sogar das Stillste und SanfmĂŒtigste von allen. Wie das Eis, was still ĂŒber Nacht sich ĂŒber die Wiesen und Felder legt und der Schnee sanft die BĂ€ume bedeckt. Aber wir sind hart. Das gilt es zu beachten, beim Lesen der göttlichen Zeichen und zĂ€hlen der leisen Mitstreiter. Diese Raben fliegen vereinzelt, doch beim Ruf formatieren sie sich sogar schon zu Gruppen. Es wĂ€re gegen ihre Natur sich zu frĂŒh in den Fenris der Wölfe zu verwandeln, nur um sichtbar fĂŒr andere Völker und Kulturen zu werden. Denn nur im Eis sind sie sicher und stark. Auch wenn dies fĂŒr andere Nationen fremd und naiv erscheint. Ein Pakt erfordert Vertrauen und hat Grenzen. Die Kommunikation kann nur auf göttlicher Ebene stattfinden. Auch wenn der Wolf die Raben nicht sieht, so spĂŒrt er doch den Wind ihrer Schwingen, wenn sie unsichtbar seinen Nacken streifen. Sie achten das Feuer und Temperament der Osmanen. Das Eis liegt den Ur-Deutschen eher als das Feuer. Aus Feuer und Eis wurde die Welt der germanischen Kultur geschaffen. Eine Allianz mit dem feurigen Osmanen ist klug, doch das germanische Eis muss noch hĂ€rter, kĂ€lter werden, um den Blitzschlag zu tragen. Auch wenn es Euch schon friert und ihr nach Bewegung ruft. Das feurig, hitzige Video aus dem tĂŒrkischen TV erklĂ€rt mir kĂŒhlen Deutschen einiges. Bei diesem Temperament wĂŒrde in der momentanen Situation das Eis unter dem Osmanen einbrechen. Sobald die LĂŒge ĂŒber unsere Heiligen Runen, Götter und Eisriesen offenbart ist, wird der rechte FlĂŒgel sehr schnell heilen können und folgen. Bzw. das Gesunde, was von ihm ĂŒbrig ist. (Die Rune »Wissen« wurde von sogenannten "deutschen" Sprachwissenschaftlern in »GeschwĂŒr« umbenannt. Götter wurden beschnitten, Welten wurden verleugnet, verzerrt, vertauscht, gelöscht.) ‹Das Feuer dieser Wahrheit tud den SchlĂ€fern noch sehr weh, doch es muss sein! Die schmerzhaften LĂŒgen werden von Familie zu Familie getragen und auf den Tisch gelegt. Lasst uns dem Zyklus EXAKT folgen. Dann wird das Eis bereit sein und alle mutigen Völker, die Aufstehen ĂŒber dem Eis tragen. Wir sind da, auch wenn ihr feurigen Osmanen uns nicht seht und hört. Lasst Euch nicht blenden von der irdischen Schauspielkunst des Parasiten. Seht mit dem Herzen und nicht mit den Augen, dann könnt ihr uns spĂŒren. Vor dem Eis kommt der Wind. Egal wo auf dieser Welt. Bei Sonnenuntergang schliesst die Augen, hebt die Nase gen Himmel und spĂŒrt den Wind des Eises. WIR SIND DA! Der Glaube und nichts als der Glaube zĂ€hlt. Freies Geleit dem wahrhaft GlĂ€ubigen, der den SchĂ€nder der Kulturen und Völker vor sich her, in die Utgard Welt direkt in die eisige Welt von Jötunheim treibt. Ob das Schwert der Rache oder das Schwert der Gerechtigkeit am Ende wartet, hĂ€ngt von der Kraft und den Schmerzen der Aufwachenden ab.‹‹ Die Familien finden zum Glauben der Germanischen Götter zurĂŒck. Die Christen reichten uns die Hand. Die Osmanen reichen uns die Hand. Wir mĂŒssen vorsichtig sein und scheinen fĂŒr niemanden sichtbar, aber wir sind da und wir sind mit Euch, osmanischer Feuerengel. Unser Eis wĂ€chst. Die Halbgötter und Kreaturen, die bis zum Ende eines Weltenlaufs an Ketten gelegt wurden, werden JETZT freigelassen. Jeglicher Zwist ist beigelegt. Ein neuer Planet wurde dadurch geschaffen. Die Presse schweigt dazu, weil sie Angst hat vor der fremden »bösen« Galaxie und richtet ihre Waffen ins All. Die Christen sagen es ist Jesus, doch wir wissen, dass es die Seelen aller Ur-Völker sind. Die Menschen mit der roten Hautfarbe stehen neben uns, auch wenn sie keiner sieht, wir sehen sie. Wir sind da, auch wenn wir wenige sind, wir haben die Kraft unsere Seelen durch den Glauben zu retten. Wir danken allen Völkern, die an unsere Heilung glauben. Besonerer Dank an die Osmanen, die Slaven und die roten Völker. Ganz besonders dem Taiwanischem Volk und Japanischem Volk der gelben Hautfarbe, dem Russischen Volk, dem Iranischen Volk, dem TĂŒrkischen Volk, dem irischen Volk, dem schottischen Volk, dem Griechischen Volk und den roten Völkern, dieser Erde. Wir beten jeden Abend zu Sonnenuntergang und schließen die Christen und Muslime in unser Herz. Denn nur die GlĂ€ubigen können unseren Göttern, die lange vor den Christen und Muslime dem Allvater dienten, in Freundschaft und Vertrauen begegnen. Das Eis wird so stark sein, dass Ihr je nach Eurer Natur ĂŒber uns laufen könnt. Euer Lauf wird alles erschĂŒttern lassen, doch unter dem Eis sind WIR und tragen Euch. Und nur Euch! Treibt ihn von allen Seiten ĂŒber das Eis nach Jötunheim! Das Handzeichen kennt jedes germanische Kind, was Laufen kann. ‹ HEIL DEN VÖLKERN DES ALLMÄCHTIGEN HIMMELS!‹‹ (Suche Ratgeber der konfuzianischen, gelben Hautfarbe um den Gegensatz nicht mit dem Gegeneil zu verwechseln. Die fanatische Blindheit, der rechtsextremen Seele, sowie die der jahrzehntelangen Gehirnwaschung der Deutschen Schlafenden IST der Gegensatz zu den Islamisten in muslimischer Kleidung, die, jedoch in Wahrheit den AllmĂ€chtigen verabscheuen und in die Ohren der arabischen und osmanischen MĂ€nner, Frauen und Kinder, Worte des unscheinbaren Keims des blinden Fanatismus flĂŒstert. WIR SIND DEIN SPIEGEL! Das deutsche Schweigen ist der Spiegel, der lauten Rufe der fanantischen Islamisten, die verblendet und absichtlich in die falsche Richtung gelenkt werden) Es ist der Gegensatz, der wenn man ihn erkennt, die Heilkraft von tausend Sternen hat. Heil den verirrten Seelen unserer Völker, den Weg zurĂŒck zu ihren Göttern und Glauben zu finden! (Das unterjochte englische Volk gehört auch dazu!) Der Parasit, der die Planeten der Galaxien befĂ€llt, ist das Gegenteil von ALLEM und hat NICHT die Kraft des Gegensatzes inne. Deshalb kann er nur umdrehen und den Gegensatz nicht erfassen. Er schweigt, wenn Forscher neue Planeten entdecken, wo wir Sternenvölker uns besprechen. Dank den Slaven und Christen haben wir erkannt: Latein: Astra ze neca Deutsch: Sterne töten‹‹ Unsere Wurzeln sind von Krankheit befreit und deshalb noch jung. Über der Erde hĂ€ngt das alte, kranke Gras, zerfressen von LĂ€usen, Milben, die der Parasit streut. Und genauso schĂŒtzt er die kranke Erde vor dem heilenden Frost. Der starke, junge Ast kann nicht gesehen werden. So kommt herbei und reisst das Gras ab, von innen wie außen. Wer nicht aufwachen will, ist unser Feind. Er hat sich dem Parasiten angeschlossen und ist KRANK! ‹‹(Kleiner Kletteraffe mit Sportgeist, zeige mal wie gelenkig Du bist und melde Dich hier an und kommentiere mit dem Feuer Deines arabisch-deutschen Blutes. Wir brauchen jeden Mischling, der germanische Gene trĂ€gt. Lass Yggdrasill wachsen! Herr Hildmann hat wieder zugenommen und wirkte ausgeglichener, doch ein deutsches Schlafschaf hat ihn wieder Kraft gekostet. Los! Äußer Dich! Anmelden! Herz schicken! Kraft schicken! Zack, zack! Kriegst keinen Sportunterricht mehr sonst und sĂ€mtliche vegane Speisen werden sich in Deinem Mund in KĂ€fer verwandeln.)

XENA_VII_XIx

- 4 months ago  

đŸŒ·

Dina

- 4 months ago  

Attila Hildmann, du bist das Symbol des Widerstands. Du hast vor Niemandem Angst und hast wirklich Mumm. Danke fĂŒr deinen Kampf fĂŒr alle Völker. Respekt fĂŒr deinen starken Willen im Kampf fĂŒr Freiheit und Frieden, aber wieso dieses schwierige Thema mit den Holocaust? Die einzigste Antwort ist, das wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten, aber der Holocaust wird ein RĂ€tsel der Geschichte bleiben. Dieser Kampfmodus fĂŒr das Thema ĂŒber den Holocaust verbraucht nur unnötige Energie und wird zu keiner AufklĂ€rung fĂŒhren, denn die Mehrheit der Menschen ist nicht einmal nach 1Jahr durch die zeigende Wahrheit der Corona-Plandemie-Verblödung in die Kraft gekommen geistig und/oder körperlich aufzuwachen/aufzustehen. Deinen bisherige Einsatz hast du mit einem hohen Preis bezahlt, denn du hast wirtschaftlich verloren, warst gezwungen Deutschland, deine Heimat zu verlassen und kannst deine Mutter jetzt nicht mehr sehen, deshalb bist zu Recht auch so oft wĂŒtend, aber wir mĂŒssen geduldig sein, weil noch geht es nicht um den Kampf das eigene Leben vor der Impfung zu verteidigen um kein Sklave zu werden. Es geht um das Böse, den Satan und wir dĂŒrfen nie vergessen das Gott in Kontrolle ist deshalb wird Alles gut!

Dea

- 4 months ago  

Sorry, aber Attila hat sowas von Recht!! Wie dumm sind diese Menschen, die nicht deutlich erkennen was hier passiert! 😡😡 Meint ihr "dummen Schafe" das wir "Verschwörungstheoretiker" euch was schlechtes wollen, indem wir euch davor warnen, weil die mit eurer DNA rumspielen? Wie kann man nur so dumm sein und nicht erkennen, dass die KrankenhĂ€user schließen und die anderen fast leer sind und wĂ€hrend dieser "Pandemie" findet man auch noch die Zeit ein kostenspieliges "Jerusalema-Challenge" Video zu drehen und wie kann man nur so dumm sein und Attila nicht folgen?? Ihr seid so verblendet, dass euch egal ist WAS er sagt, ihr achtet nur drauf WIE er es sagt! 😡😡 Dieser Mann hat ALLES fĂŒr uns ALLE riskiert, in der Hoffnung ihr erkennt mit wem ihr euch Solidarisieren solltet. WEGEN EUCH WERDEN WIR SCHLAUEN MIT IN DEN UNTERGRUND GERISSEN! ⚫âšȘ🔮 ATTILA IST EIN EHRENMANN ❀❀

Jay Nö

- 4 months ago  

Bester Mann

Daydreamer

- 4 months ago  

Ja man du hast einfach nur Recht. Danke fĂŒr deine AufklĂ€rungsarbeit und deinen beispiellosen Mut. Danke dass du so viel auf dich nimmst und fĂŒr alle einstehst. Die Zeit wird kommen an der du die gebĂŒhrende WertschĂ€tzung dafĂŒr erfĂ€hrst.

Pusteblume20

- 4 months ago  

Attila, Du gibst den Menschen, die es kapieren enorm viel Kraft! Bitte bleib dran, verbinde die Völker im Kampf gegen das Unrecht im Auftrag der Wahrheit. Ich hoffe sehr, dass in DE der Knoten platzen wird. Pass auf Dich und Deinen Hund gut auf. Tiere sind Familie!

Gutmensch

- 4 months ago  

Liebe Atilla dein emotionales Appell an die Menschheit hat mich emotional sehr aufgewĂŒhlt und zu TrĂ€nen berĂŒhrt Halte durch unseren Herz 💖 unsere Samurai Krieger! Errinere dich daran das alles im Leben einen Grund haben Wir denken an dich und ich möchte sagen das am Ende wird alles gut und wenn nicht dann is das noch nicht das Ende Wir werden niemals scheitern uns selbst zu sein

abababababa

- 4 months ago  

100%👍

Frei

- 4 months ago  

Mach dich schlau ĂŒber Hazar Kağanlığı

AttilaBest

- 4 months ago  

Lieber Attila, ein sehr schöner Beitrag alles richtig kann man nur unterstreichen alles. Und sehr schöne absolute super AufklĂ€rungs Arbeit besonders auch gerade in der letzten Zeit davor ebenfalls alles sehr erfrischend. Das lĂ€sst eigentlich keine WĂŒnsche mehr offen. Was ist nun zu tun wie ist die Lage. Richtig die Leute sind mal wieder komplett bescheuert so wie eigentlich immer schon. Wenn die nicht so bescheuert wĂ€ren dann hĂ€tte es von mir aus WK1 und WK2 gar nicht gegeben. Das ist nun mal leider leider so die Leute sind bescheuert und werden es auch wahrscheinlich immer bleiben. Und der bedingungslos nach absoluter Macht strebende parasitĂ€re Abschaum nutzt das einmal wieder aus. Richtig ein sog. Reichstag Sturm ist absoluter Schwachsinn da wĂŒrden die sich sehr darĂŒber freuen ĂŒber sowas. Jetzt fangen die an sich ein wenig mit den Söldnern zu kloppen. Naja wenigstens etwas besser als gar nichts. Man kann eigentlich jedem dafĂŒr dankbar sein der wenigstens irgendwas unternimmt. Wenn die jetzt zu den Politikern gehen wĂŒrden dann wĂŒrden die Gebiete ganz schnell einfach abgeriegelt. Auch sind die Politiker nur jederzeit austauschbare Marionetten. Außerdem sehr schwierig dranzukommen da massiv beschĂŒtzt. Genauso die LogenhĂ€user oder Spritzhersteller oder sogar die Banken etwa wĂŒrde dagegen vorgegangen wĂŒrde sofort alles abgeriegelt werden. Die wahren Strippenzieher sind sowieso unerreichbar da sie wahrscheinlich auf Long Island in New York sind oder irgendwo tief in den USA in Ihren Villen sind. So wie die paar Leute die damals den WK angezettelt haben in feinstem Tuch und schmucken Zigarren in den besten PalĂ€sten dinierten wĂ€hrend die Soldaten im Schlamm und Dreck niedergemĂ€ht wurden. Jetzt soll eben das verfickte globale Finanzsystem neu aufgestellt werden. Und die werden das durchziehen und wenn sie dafĂŒr die ganze Welt mit Atombomben in die Luft sprengen mĂŒssen koste es was es wolle. Darauf können wir uns schon freuen. Die machen mit dem Lockdown weiter dann kommt Massenarbeitslosigkeit und dann wird massiv Geld in die RealmĂ€rkte gebracht dann kommt die Hyperinflation und dann haben sie es geschafft. Und nebenbei als kleines Bonbon werden noch so viele wie möglich weggespritzt. Ob dann Kommunismus oder Kapitalismus kommt ist egal weil der parasitĂ€re Abschaum beides seit jeher kontrolliert. Vielen vielen Dank ĂŒbrigens fĂŒr den Upload mit Attila im Wald vor ein paar Tagen. Ein sehr schönes Video ist das was sehr gefĂ€llt. Das habe ich mir allerdings schon vor einiger Zeit gesichert. Du hattest auf dem You Tubee Account in der ungefĂ€hr Mitte des vorigen Jahres noch ein ganz kleines Video wo du auf einem Schotterweg draußen kurz die Tagesereignisse bringst und dann ganz zum Schluß unvermittelt mitteilst Leute geht in den Wald da habt ihr eure Ruhe. Weil da der Kontrast so schön war ist mir dieser kleine Diamant von Video besonders erfreulich gut in Erinnerung geblieben. Ich habe das damals zwar gepeichert aber leider nicht downgeloaded. Ich hatte nicht damit gerechnet das das plötzlich nicht mehr da war. Aber du hast ja gesagt, daß der komplette You Tubee Kanal abgebildet ist und darum werde ich da jetzt nochmal nach suchen.

XENA_VII_XIx

- 4 months ago  

Danke Attila. Du erreichst uns! Die meisten Menschen haben keinen Mut und kein RĂŒckrad. Hinter verdeckter Hand reden Sie und wissen doch die Wahrheit.. So kam es irgendwie in jeder Geschichte vor, verraten und verlassen von den eigenen Leuten, die wenigen bleiben  loyal. Kann man Menschen mit Argumenten und AufklĂ€rungsarbeit ĂŒberzeugen, wenn sie die Augen verschließen? Die Menschen sind wie Lurchen, feige, manipulierbar und kĂ€uflich. Fotzen. Fast alles Fotzen auf diesem Planeten. MÀÀÀhhh. Ob Bevölkerung, Mittelschicht, Unterschicht, hohl oder nicht hohl, arm oder reich, ob Politik oder Wirtschaft, ob Personalchefs, Gewerkschaften und deren geschmierte Fotzen von BetriebsrĂ€ten und Hilfsrichter, allesamt Fotzen. HyĂ€nen. Das war schon immer so. Aber diese wenigen, können etwas bewegen, denn Gott hat ihnen besondere Gaben mitgegeben... Das Gute ist dem Bösen immer einen Schritt voraus, aber nur einen! Attila stay strong. Ich sende dir GlĂŒck und Segen.

Nuriuri

- 4 months ago  

Lieber Attila, ich kann deine emotionale EntrĂŒstung ĂŒber all diesen Dreck vollkommen verstehen und nachvollziehen und ich habe zunehmend den Eindruck ich selber explodiere innerlich ebenfalls und bin mittlerweile nur noch verzweifelt. Ich will weg aus diesem Drecks Land BRD, doch wohin und wie, ich ertrage die Dummen Menschen und die ZustĂ€nde hier nicht mehr. Habe fast 1 Jahr lang auf Demos versucht meinen Widerstand zu leisten, doch seit einiger Zeit habe ich nicht mehr den Eindruck, dass diese lĂ€cherliche Form der Demos ĂŒberhaupt noch etwas bringt. Seither verzweifele ich zunehmend in diesem wahnsinnigen Land mit ihren dummen Menschen und sehe leider noch keinen Ausweg, wie und was ich genau machen kann und erst recht nicht wie es ĂŒberhaupt weiter gehen kann. Ich kann einfach nicht mehr. đŸ€źđŸ€źđŸ€źDanke fĂŒr deinen bisherigen Mut und deine wahre GrĂ¶ĂŸe, dich so authentisch zu zeigen... egal wieviel dumme Menschen daran Anteil nehmen und dich zu zerstören versuchen. GrĂ¶ĂŸte WertschĂ€tzung und Respekt fĂŒr diese Leistung!!! DANKE đŸ™đŸ»

Jaken

- 4 months ago  

Ich verstehe deine Aufregung, das Problem ist die Rothschilds regieren die Ganze Welt genauso auch wie die TĂŒrkei sonst gĂ€be es da den scheiss dort nicht. Wir sind auf dem Weg zu einer Weltdiktatur und denen sind die eigenen Völker scheissegal. Deutschland wird Jahre brauchen bis es wieder besser wird aber die LĂŒgen gibt es immer wieder. Die Leute in der BRD verhungern nicht deswegen wird sich erstmal nix Ă€ndern

finkel_5

- 4 months ago  

Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten.

Qu1ckAndDeadly

- 4 months ago  

Attila du bist ein absoluter Ehrenmann! Ich als Biodeutsche bin erst durch Dich und Carsten Jahn aufgewacht. Was den deutschen Volk die ganzen Jahre angetan wurde hat mich zutiefst schokiert. Aber die meisten in Deutschland sind einfach zu bequem. Ich denke aber das durch den vorlĂ€ufigen Impfstop die Leute langsam anfangen zu hinterfragen. Alle Völker gehen gerade auf die Straße.

OzzyKilmister

- 4 months ago  

Exakt. Unter den blinden der einĂ€ugige zu sein ist zum kotzen. Es regt einen nur noch auf, diese Verschissene Dummheit der Schwachköpfe in diesem Staat! Jahrzehnte lange Umerziehzng zu Fotzen, ein anderes Wort find ich nicht mehr! Ich hoffe das die sich alle schnellstmöglich impfen lassen, damit man sich ĂŒber die Pimmelgesichter nicht mehr aufregen muss!

Defender2021

- 4 months ago  

👍

Iraira

- 4 months ago  

Attila danke fĂŒr deinen Freiheitskampf und alles was du fĂŒr die Welt getan hast!!! Es ist wirklich nicht zu fassen, dass die Menschen nicht aufwachen und so blind ins Verderben rennen!!

Defender2021

- 4 months ago  

Bruder ich kann mir nicht erklĂ€ren woher du die Kraft nimmst. Ich habe 2015 gekĂ€mpft und zugesehen wie sie einen Kollegen nach dem anderen niedergemacht und zerstört haben ... durch die eigenen Mitmenschen fĂŒr die wir gekĂ€mpft haben. Bruder, dieses Land ist verloren und tot. Soll sich dieses verdummte Volk endlich wegspritzen, dann ist das Elend endlich vorbei.

88er

- 4 months ago  

Ne. Dann gehts erst los...

ATTILA_HILDMANN

- 4 months ago  

Es is einfach alles zu krass! Dass die so pennen, wer hÀtte das gedacht!

Defender2021

- 4 months ago  

Seien wir doch mal ehrlich. Der durchschnitts Deutsche ist geistig so degeneriert. Die lachen ĂŒber dich, den der sie retten will und dann lassen sie sich tot spritzen und merken es bis zum Schluss nicht. Die Verdummung ist katastrophal und da wir die natĂŒrliche Auslese der Natur verhindern ... ist jetzt eine kĂŒnstliche Auslese vielleicht mal angebracht oder?

OzzyKilmister

- 4 months ago  

👍

finkel_5

- 4 months ago  

Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten.

S_Scharfenberger

- 4 months ago  

Attila❀❀❀ Ehrenmann Attila sagt die Wahrheit.

88er

- 4 months ago  

Bravo Attila! Muslime und Rechte haltet zusammen und reicht euch die HĂ€nde! Ist die einzige Chance! Seht! https://wtube.org/user/FreiheitsMann/777C20a

finkel_5

- 4 months ago  

Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten.

Sonjab

- 4 months ago  

Ich kann Dein Ärger verstehen. Ich versuche auch meinen eigenen Widerstand zu leisten. Leider kann man nicht alle aufwecken! Nach mehreren Versuchen bringt das selbst in der eigenen Familie nichts und ist vergeudete Energie! Finde es nicht schön, Michael Ballweg schlecht zu machen, finde ihn klasse. Ausserdem hat er sehr viel Privatvermögen in seine Demo's gesteckt. Jeder hat seine eigene Art Widerstand zu leisten. Auch, wenn bisher die Situation nicht besser geworden ist, hat er sehr viel bewegt und Menschen zusammen gebracht.

finkel_5

- 4 months ago  

Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten.

Schlageter

- 4 months ago  

Attila: Du sprichst mir , voll aus der Seele ! Deine emotionale und wahrhafte Rede, erzeugt bei mir GĂ€nsehaut !

ATTILA_HILDMANN

- 4 months ago  

Vielen Dank Kamerad!

Errt

- 4 months ago  

Attila warum bust du abgehauen

Errt

- 4 months ago  

Sollte bist heißen entschuldige

finkel_5

- 4 months ago  

Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten. Die PedosphĂ€re (zu griechisch pĂ©don „Erdboden“) ist eine ErdsphĂ€re und bezeichnet den von Böden eingenommenen Bereich der ErdoberflĂ€che, in dem sich die LithosphĂ€re, die HydrosphĂ€re, die AtmosphĂ€re und die BiosphĂ€re ĂŒberschneiden.[1] Man kann auch sagen, die PedosphĂ€re umfasst die Gesamtheit der Böden des Planeten Erde.[2] Die Überschneidung von Litho-, Hydro-, Atmo- und BiosphĂ€re spiegelt sich in der Natur der Böden. Die lithosphĂ€rische Schnittmenge wird gebildet vom Ausgangsgestein des Bodens: Ist ein Gestein atmosphĂ€rischen EinflĂŒssen ausgesetzt (NiederschlĂ€ge, wetter- oder tageszeitlich bedingte Temperaturschwankungen usw.), verwittert es. Die verwitterte mineralische Gesteinssubstanz, gemischt mit aerob zersetzter organischer Substanz, ĂŒberwiegend von Pflanzen geliefert, wird als Boden bezeichnet, der Prozess der Entstehung von Böden als Bodenbildung. Böden enthalten im Porenraum Wasser und Luft, was die Überschneidung der LithosphĂ€re mit der HydrosphĂ€re und AtmosphĂ€re reprĂ€sentiert. Bodenwasser und -luft wechselwirken mit der mineralischen und organischen Substanz, unter anderem in Form von Lösungs- oder AusfĂ€llungsvorgĂ€ngen. Das Edaphon ist die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen und damit die biosphĂ€rische Schnittmenge der PedosphĂ€re. Es ist unverzichtbar zur Aufrechterhaltung der organischen StoffkreislĂ€ufe in der PedosphĂ€re und hat ĂŒberdies durch Bioturbation Einfluss auf das Ausmaß der Wechselwirkungen zwischen den litho-, hydro- und atmosphĂ€rischen Anteilen des Bodens. Die MĂ€chtigkeit (Dicke) der PedosphĂ€re schwankt in AbhĂ€ngigkeit von klimatischen und morphologischen Faktoren. In kaltem und/oder trockenem Klima und in Hochlagen ist die PedosphĂ€re eher geringmĂ€chtig, teilweise nur wenige Zentimeter, in warmem und feuchtem Klima und in Senken eher mĂ€chtig, im Bereich mehrerer Dezimeter. Insbesondere in den feuchten Tropen können Böden mit MĂ€chtigkeiten von 50 Metern und mehr auftreten.